Frosti

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geboren: Mai 2019
Im Tierheim seit: 18.02.2021

Fundkatze

 

Als es im Winter 2020/21 so bitter kalt war, bettelte der damalige herrenlose Streuerkater bei Tierfreunden um Futter. Nach einigen Wochen hatten die gutherzigen Leute soweit sein Vertrauen gewonnen, dass er sogar in die Küche gekommen ist zum Essen-fassen. Um sein leibliches Wohl besorgt, zog der Streuner ins Tierheim, wo er nicht mehr frieren und keinen Hunger leiden sollte. Mit dem Verlust seines Reviers unzufrieden, wollte Frosti, wie wir ihn nannten, lange Zeit nichts von uns wissen. Doch es schlich sich eine kleine Routine ein: zur Fütterungszeit miaute der Kater zuckersüß, traute sich irgendwann sogar aus seiner Höhle und fraß in unserer direkten Anwesenheit. Mit viel Geduld und Ruhe nimmt Frosti mittlerweile sogar Leckerlies aus der Hand. Streicheln können wir ihn jedoch nicht. Ansonsten ist Frosti stubenrein und verträgt sich mit Artgenossen. An Spielzeug zeigt er kein Interesse. Seine Leidenschaft ist das Futtern. Für Frosti suchen wir ein liebevolles Zuhause mit Freigang in eine verkehrsarme Gegend.

 

Update 08.06.2021: Mit Zureden und Vermeidung schneller Bewegungen fasste das Sensibelchen schließlich Zutrauen. Wir konnten Frosti soweit bestechen und von unseren guten Absichten überzeugen, dass er sich mittlerweile von ausgewählten Pflegern langsam und vorsichtig streicheln lässt. 

 

 

Frosti redet mit uns:

 

Frosti kurz nach seiner Ankunft im Tierheim